Schlagwortarchiv für: Influenza

Freier Impftag am 19. Mai 2022

Auch im Märzführen wir das bewährte Konzept des freien Impftages fort. In diesem Monat bieten wir Ihnen am 19. Mai die Möglichkeit an, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise gründlich durch. Dies verkürzt die Wartezeiten für alle und garantiert Ihnen einen reibungslosen Ablauf. Bitte beachten Sie folgende Neuerung: aufgrund der geringen Nachfrage beschränken wir die Impfsprechstunde im Mai auf nachmittags.

  • Erst-, Zweit-, Dritt- und Viertimpfungen sind möglich
  • Mitzubringen sind Impfausweis, Personalausweise sowie Versicherungskarte
  • Praxisfremde und Urlauber können problemlos geimpft werden. Bitte bringen Sie in diesem Falle relevante medizinische Unterlagen mit, insbesondere Angaben zu Allergien und Vormedikation
  • wir impfen nach den Vorgaben der STIKO des RKI, eine Boosterimpfung wir daher frühestens nach drei Monaten durchgeführt
  • Viertimpfungen nach drei Monaten sind Patienten ab 70 Jahren, schwer immunsupprimierten Patienten sowie medizinischem Personal vorbehalten
  • Sie können sich den Impfstoff NICHT aussuchen. Wir impfen mit BioNTec Comiranty und Moderna Spikevaxx, wobei der Impfstoff von BioNTec Patienten unter 30 Jahren vorbehalten ist
  • wir haben den Impfstoff für Kinder seit Dezember vorrätig
  • eine schriftliche Aufklärung findet nicht statt, da davon auszugehen ist, dass Patienten durch die Medien ausreichend informiert sind. Fragen beantworten wir gerne.
  • Ziehen Sie sich bitte so an, dass wir problemlos an den Oberarm gelangen können
  • Andere Anfragen (Rezepte, Laborwerte, Blutentnahmen) werden am Nachmittag NICHT bearbeitet, es findet nachmittags KEINE Sprechstunde statt
  • wir impfen in der Zeit von 15:30 bis 18:00 Uhr
  • wir impfen auf zwei Linien
  • selbstverständlich ist der Abstand zu anderen Patienten zu wahren, ein Mund-Nasen-Schutz (medizinische Maske, FFP2 etc.) ist verpflichtend
  • Patienten, die gegenüber Personal oder Mitpatienten ausfallend werden, werden der Praxisräume verwiesen und erhalten Hausverbot

ImpfmonatTerminIhre Zweitimpfung im
März 202217.03.2022Dezember 2021 oder davor
April 202221.04.2022Januar 2022 oder davor
Mai 202219.05.2022Februar 2022 oder davor
Juni 202223.06.2022März 2022 oder davor

Freier Impftag am 21. April 2022

Auch im Märzführen wir das bewährte Konzept des freien Impftages fort. In diesem Monat bieten wir Ihnen am 21. April die Möglichkeit an, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise gründlich durch. Dies verkürzt die Wartezeiten für alle und garantiert Ihnen einen reibungslosen Ablauf. Bitte beachten Sie folgende Neuerung: aufgrund der geringen Nachfrage beschränken wir die Impfsprechstunde im April auf nachmittags.

  • Erst-, Zweit-, Dritt- und Viertimpfungen sind möglich
  • Mitzubringen sind Impfausweis, Personalausweise sowie Versicherungskarte
  • Praxisfremde und Urlauber können problemlos geimpft werden. Bitte bringen Sie in diesem Falle relevante medizinische Unterlagen mit, insbesondere Angaben zu Allergien und Vormedikation
  • wir impfen nach den Vorgaben der STIKO des RKI, eine Boosterimpfung wir daher frühestens nach drei Monaten durchgeführt
  • Viertimpfungen nach drei Monaten sind Patienten ab 70 Jahren, schwer immunsupprimierten Patienten sowie medizinischem Personal vorbehalten
  • Sie können sich den Impfstoff NICHT aussuchen. Wir impfen mit BioNTec Comiranty und Moderna Spikevaxx, wobei der Impfstoff von BioNTec Patienten unter 30 Jahren vorbehalten ist
  • wir haben den Impfstoff für Kinder seit Dezember vorrätig
  • eine schriftliche Aufklärung findet nicht statt, da davon auszugehen ist, dass Patienten durch die Medien ausreichend informiert sind. Fragen beantworten wir gerne.
  • Ziehen Sie sich bitte so an, dass wir problemlos an den Oberarm gelangen können
  • Andere Anfragen (Rezepte, Laborwerte, Blutentnahmen) werden am Nachmittag NICHT bearbeitet, es findet nachmittags KEINE Sprechstunde statt
  • wir impfen in der Zeit von 15:30 bis 18:00 Uhr
  • wir impfen auf zwei Linien
  • selbstverständlich ist der Abstand zu anderen Patienten zu wahren, ein Mund-Nasen-Schutz (medizinische Maske, FFP2 etc.) ist verpflichtend
  • Patienten, die gegenüber Personal oder Mitpatienten ausfallend werden, werden der Praxisräume verwiesen und erhalten Hausverbot

ImpfmonatTerminIhre Zweitimpfung im
März 202217.03.2022Dezember 2021 oder davor
April 202221.04.2022Januar 2022 oder davor
Mai 202219.05.2022Februar 2022 oder davor
Juni 202223.06.2022März 2022 oder davor

Freier Impftag am 17. März 2022

Auch im Märzführen wir das bewährte Konzept des freien Impftages fort. In diesem Monat bieten wir Ihnen am 17. März die Möglichkeit an, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise gründlich durch. Dies verkürzt die Wartezeiten für alle und garantiert Ihnen einen reibungslosen Ablauf. Bitte beachten Sie folgende Neuerung: aufgrund der geringen Nachfrage beschränken wir die Impfsprechstunde im März auf nachmittags.

  • Erst-, Zweit-, Dritt- und Viertimpfungen sind möglich
  • Mitzubringen sind Impfausweis, Personalausweise sowie Versicherungskarte
  • Praxisfremde und Urlauber können problemlos geimpft werden. Bitte bringen Sie in diesem Falle relevante medizinische Unterlagen mit, insbesondere Angaben zu Allergien und Vormedikation
  • wir impfen nach den Vorgaben der STIKO des RKI, eine Boosterimpfung wir daher frühestens nach drei Monaten durchgeführt
  • Sie können sich den Impfstoff NICHT aussuchen. Wir impfen mit BioNTec Comiranty und Moderna Spikevaxx, wobei der Impfstoff von BioNTec Patienten unter 30 Jahren vorbehalten ist
  • wir haben den Impfstoff für Kinder seit Dezember vorrätig
  • eine schriftliche Aufklärung findet nicht statt, da davon auszugehen ist, dass Patienten durch die Medien ausreichend informiert sind. Fragen beantworten wir gerne.
  • Ziehen Sie sich bitte so an, dass wir problemlos an den Oberarm gelangen können
  • Andere Anfragen (Rezepte, Laborwerte, Blutentnahmen) werden am Nachmittag NICHT bearbeitet, es findet nachmittags KEINE Sprechstunde statt
  • wir impfen in der Zeit von 15:30 bis 18:00 Uhr
  • wir impfen auf zwei Linien
  • selbstverständlich ist der Abstand zu anderen Patienten zu wahren, ein Mund-Nasen-Schutz (medizinische Maske, FFP2 etc.) ist verpflichtend
  • Patienten, die gegenüber Personal oder Mitpatienten ausfallend werden, werden der Praxisräume verwiesen und erhalten Hausverbot

ImpfmonatTerminIhre Zweitimpfung im
März 202217.03.2022Dezember 2021 oder davor
April 202221.04.2022Januar 2022 oder davor
Mai 202219.05.2022Februar 2022 oder davor
Juni 202223.06.2022März 2022 oder davor

Freier Impftag am 24. Februar 2022

Auch im Januar führen wir das bewährte Konzept des freien Impftages fort. In diesem Monat bieten wir Ihnen am 24. Februar die Möglichkeit an, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise gründlich durch. Dies verkürzt die Wartezeiten für alle und garantiert Ihnen einen reibungslosen Ablauf.

  • Erst-, Zweit- und Drittimpfungen sind möglich
  • eine zeitgleiche Grippeimpfung ist nur noch für Patienten unter 60 Jahren möglich, da der Impfstoff für Ü60 verbraucht ist
  • Mitzubringen sind Impfausweis, Personalausweise sowie Versicherungskarte
  • Praxisfremde und Urlauber können problemlos geimpft werden. Bitte bringen Sie in diesem Falle relevante medizinische Unterlagen mit, insbesondere Angaben zu Allergien und Vormedikation
  • wir impfen nach den Vorgaben der STIKO des RKI, eine Boosterimpfung wir daher frühestens nach drei Monaten durchgeführt
  • Sie können sich den Impfstoff NICHT aussuchen. Wir impfen mit BioNTec Comiranty und Moderna Spikevaxx, wobei der Impfstoff von BioNTec Patienten unter 30 Jahren vorbehalten ist
  • wir haben den Impfstoff für Kinder seit Dezember vorrätig
  • eine schriftliche Aufklärung findet nicht statt, da davon auszugehen ist, dass Patienten durch die Medien ausreichend informiert sind. Fragen beantworten wir gerne.
  • Ziehen Sie sich bitte so an, dass wir problemlos an den Oberarm gelangen können
  • Andere Anfragen (Rezepte, Laborwerte, Blutentnahmen) werden an diesem Tag NICHT bearbeitet, es findet KEINE Sprechstunde statt
  • wir impfen in der Zeit von 8.30 bis 12:00 Uhr sowie von 15:30 bis 18:00 Uhr
  • vormittags impfen wir auf zweiLinien, nachmittags auf zwei Linien
  • es lohnt sich nicht, sich bereits um 6 Uhr anzustellen. Es ist ausreichend Impfstoff für alle da.
  • selbstverständlich ist der Abstand zu anderen Patienten zu wahren, ein Mund-Nasen-Schutz (medizinische Maske, FFP2 etc.) ist verpflichtend
  • Patienten, die gegenüber Personal oder Mitpatienten ausfallend werden, werden der Praxisräume verwiesen und erhalten Hausverbot

ImpfmonatTerminIhre Zweitimpfung im
Februar 202224.02.202224. November 2021 oder davor
März 202217.03.2022Dezember 2021 oder davor
April 202221.04.2022Januar 2022 oder davor
Mai 202219.05.2022Februar 2022 oder davor
Juni 202223.06.2022März 2022 oder davor

Freier Impftag am 27. Januar 2022

Auch im Januar führen wir das bewährte Konzept des freien Impftages fort. In diesem Monat bieten wir Ihnen am 27. Januar die Möglichkeit an, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise gründlich durch. Dies verkürzt die Wartezeiten für alle und garantiert Ihnen einen reibungslosen Ablauf.

  • Erst-, Zweit- und Drittimpfungen sind möglich
  • eine zeitgleiche Grippeimpfung ist nur noch für Patienten unter 60 Jahren möglich, da der Impfstoff für Ü60 verbraucht ist
  • Mitzubringen sind Impfausweis, Personalausweise sowie Versicherungskarte
  • Praxisfremde und Urlauber können problemlos geimpft werden. Bitte bringen Sie in diesem Falle relevante medizinische Unterlagen mit, insbesondere Angaben zu Allergien und Vormedikation
  • wir impfen nach den Vorgaben der STIKO des RKI, eine Boosterimpfung wir daher frühestens nach drei Monaten durchgeführt
  • Sie können sich den Impfstoff NICHT aussuchen. Wir impfen mit BioNTec Comiranty und Moderna Spikevaxx, wobei der Impfstoff von BioNTec Patienten unter 30 Jahren vorbehalten ist
  • wir haben den Impfstoff für Kinder seit Dezember vorrätig
  • eine schriftliche Aufklärung findet nicht statt, da davon auszugehen ist, dass Patienten durch die Medien ausreichend informiert sind. Fragen beantworten wir gerne.
  • Ziehen Sie sich bitte so an, dass wir problemlos an den Oberarm gelangen können
  • Andere Anfragen (Rezepte, Laborwerte, Blutentnahmen) werden an diesem Tag NICHT bearbeitet, es findet KEINE Sprechstunde statt
  • wir impfen in der Zeit von 8.30 bis 12:00 Uhr sowie von 15:30 bis 18:00 Uhr
  • vormittags impfen wir auf drei Linien, nachmittags auf zwei Linien
  • es lohnt sich nicht, sich bereits um 6 Uhr anzustellen. Es ist ausreichend Impfstoff für alle da.
  • selbstverständlich ist der Abstand zu anderen Patienten zu wahren, ein Mund-Nasen-Schutz (medizinische Maske, FFP2 etc.) ist verpflichtend
  • Patienten, die gegenüber Personal oder Mitpatienten ausfallend werden, werden der Praxisräume verwiesen und erhalten Hausverbot

ImpfmonatTerminIhre Zweitimpfung im
Januar 202227.01.202227. Oktober 2021 oder davor
Februar 202224.02.202224. November 2021 oder davor
März 2022folgtDezember 2021 oder davor
April 2022folgtJanuar 2022 oder davor
Mai 2022folgtFebruar 2022 oder davor

Erster Impftag großer Erfolg – Termin für Februar steht

Nachdem unser Impftag im November ein großer Erfolg war – es wurden über 200 Patienten überwiegend ohne große Wartezeit gegen das SARS-CoV2 geimpft -, haben wir uns entschieden, auch für den Februar einen Termin festzulegen. Kommen Sie gerne am 24. Februar 2022 zwischen 8:30 und 12:00 Uhr sowie 15:30 und 18:00 Uhr ohne vorherige Anmeldung in unsere Praxis.

ImpfmonatTerminIhre Zweitimpfung in
November 202125.11.2021Mai 2021 oder davor
Dezember 202116.12.2021Juni 2021 oder davor
Januar 202227.01.2022Juli 2021 oder davor
Februar 202224.02.2022August 2021 oder davor

Impfstoff für Grippeimpfung jetzt verfügbar

Ab sofort ist der Grippeimpfstoff für die Saison 2021/2022 verfügbar. Bitte beachten Sie, dass je nach Altersgruppe unterschiedliche Impfstoffe benutzt werden. Patienten ab einem Alter von 60 Jahren erhalten dieses Jahr einen Impfstoff, der in einer vierfach höheren Konzentration vorliegt und demnach eine bessere Wirkung haben sollte (Efluelda). So kann es sein, dass nicht jederzeit Impfstoff für beide Altersgruppen vorliegt, da es teilweise Lieferprobleme gibt. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt die Impfung sogenannten Risikogruppen. Dazu gehören:

  • Menschen, die 60 Jahre oder älter sind
  • Bewohner von Alten- und Pflegeheimen
  • Schwangere ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel
  • Personen, die aus beruflichen Gründen ein hohes Expositionsrisiko haben (Pflegekräfte, Rettungsdienst, Arztpraxen)

Des Weiteren sollten Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit bestimmten chronischen Erkrankungen geimpft werden. Hierzu zählen Diabetes, Asthma, Herz- und Kreislaufleiden,  Leber- oder Nierenerkrankungen, neurologische Krankheiten wie Multiple Sklerose und angeborene oder erworbene Krankheiten, die das Immunsystem schwächen. Die Gefahr, dass es bei einer Grippeinfektion zu schweren Komplikationen kommt, ist für alte Menschen und solche mit chronischen Erkrankungen besonders hoch.

Hinweis: entsprechend der neuen Richtlinien muss kein Abstand zwischen einer Corona- und Grippeimpfung eingehalten werden.

Grippeimpfstoff auf Lager – Lassen Sie sich jetzt gegen Influenza impfen

Derzeit haben wir noch circa 40 Einheiten des Grippe-Impfstoffs auf Lager, sodass wir Ihnen eine problemlose Impfung in unseren Räumlichkeiten anbieten können. Kommen Sie im Rahmen der Sprechzeiten in unsere Praxis und fragen nach Ihrer Impfung gegen Influenza. Anders als die gewöhnliche Erkältung oder ein grippaler Infekt kann die „echte“ Grippe auch sonst gesunde Menschen schwer treffen und für lange Krankheitsverläufe sorgen.

Ein kleiner Hinweis am Rande: auch der Impfstoff gegen die Lungenentzündung / Pneumokokken ist derzeit im Zulauf. Halten Sie sich mit unserem Impfticker auf dem Laufenden.

Impfstoffengpässe: Grippeimpfung und Impfung gegen Lungenentzündung nicht lieferbar

Obwohl wir dieses Jahr mit 550 Einzeldosen doppelt so viele Impfdosen gegen Influenza (Influvac Tetra), also die echte Virusrippe, vorrätig hatten, wie in den Vorjahren, sind diese bereits vergriffen. Auch der Impfstoff gegen Lungenentzündung ist derzeit selbst bei den Großapotheken vergriffen, sodass wir ebenfalls keine Impfstoffe mehr vorrätig haben.

Nach Rücksprache mit Severin Bsirsky, dem Apotheker der Lindenapotheke in Burg, wird mit einer Auslieferung der Grippeimpfung in der ersten Novemberwoche gerechnet. Der Impfstoff gegen Lungenentzündung (Pneumovax, 23-fach) wird nach aktueller Einschätzung erst im kommenden Jahr lieferbar sein.

Wir halten Sie auf unserer Homepage zu den aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Hinweis: Patienten, die eine so genannte sequentielle Impfung gegen Lungenentzündung benötigen, also zunächst einen 13-fach Impfstoff erhalten, können sich gerne an das Praxisteam wenden.

Grippeimpfstoff verfügbar

Gerne geben wir Ihnen an dieser Stelle aktuelle Informationen zur Grippeimpfung in der Saison 2020/2021.

Wann ist der Impfstoff gegen Influenza verfügbar? Bereits Ende des letzten Jahres haben wir den Vierfachimpfstoff „Influvac Tetra“ für die Saison 2020/2021 für Sie bestellt. Heute – am 07. September – ist die Lieferung des begehrten Impfstoffs eingetroffen. Bitte beachten Sie, dass es uns aufgrund der hohen Zahl an Anfragen nicht möglich ist, den Impfstoff personenbezogen zu reservieren. Sobald unser Vorrat aufgebraucht ist, besteht für uns grundsätzlich die Möglichkeit, Impfstoff nachzubestellen; jedoch gibt es hier keine garantierte Lieferbarkeit.

Wann und wie kann ich mich impfen lassen? Impfungen sind grundsätzlich dann möglich, wenn Sie fieberfrei und „fit“ sind, also keinen Infekt haben. Da der Grippeimpfstoff als Totimpfstoff produziert wird, können sich auch schwangere oder immunsupprimierte Patienten problemlos impfen lassen. Sollten Sie Fragen bezüglich der Verträglichkeit oder der Indikation haben, sprechen Sie uns gerne an. Für Impfungen benötigen Sie keinen Termin und haben auch nicht mit langen Wartezeiten zu rechnen. Bitte bringen Sie, sofern verfügbar, Ihren Impfausweis mit.

Wer sollte sich impfen lassen? Grundsätzlich wird eine Impfung gegen Influenza vom RKI folgenden Personengruppen empfohlen: alle Personen über 60 Jahre, Schwangere ab dem 2. Trimenon, Patienten mit bestimmten chronischen Erkrankungen oder Immunsupprimierte, Bewohner von Alters- oder Pflegeheimen, Personen mit erhöhtem beruflichen Risiko. Dieses Jahr wird zudem seitens der Kinderärzte empfohlen, auch Kinder gegen Influenza impfen zu lassen, da sie als Hauptüberträger der Erkrankung gelten.

Weitere Informationen zur Grippeimpfung erhalten Sie auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts.

Informieren Sie sich gerne über unsere allgemeine Impf- und Reiseberatung auf unseren Seiten.